EURO 2020 besuchen? Jetzt in mehr Ländern als je zuvor!

Die Europameisterschaft 2020 im Fußball ruft mit zahlreichen Änderungen und grandiosen Konstellationen zu einem Besuch auf. Nahezu alles scheint sich verändert zu haben und nun die Neugier der Zuschauer zu wecken. Neuer Qualifikationsmodus, die Austragung in zahlreichen Ländern sowie die vielen aufstrebenden Fußball-Nationen machen das Interesse groß. Wir berichten Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie sich optimal auf den Besuch der EURO 2020 vorbereiten können.

Drei absolut sehenswerte Orte

Zunächst möchten wir Ihnen drei sehenswerte Orte ans Herz legen, die nicht unbedingt jeder auf dem Zettel hat. Dies bedeutet, dass jetzt nicht München oder Amsterdam auf dem Programm stehen, sondern…

…beispielsweise Glasgow. In der schottischen Stadt werden im legendären Stadion Hamden Park drei Spiele der Gruppe D und ein EM-Achtelfinalspiel ausgetragen. Der Hamden Park ist legendär, weil hier die eigentliche Wiege des Fußballs steht und weil die Schotten für unglaubliche Stimmung im Stadion sorgen. Zudem ist die Stadt Glasgow mit Sehenswürdigkeiten wie dem Antonius-Wall aus der Antike und dem Science Centre absolut einen Blick wert.

Neben Glasgow entfacht auch die Stadt Budapest größtes Interesse. Insbesondere junge Leute kommen hier auf den Geschmack, sich dem ausgelassenen Nachtleben der ungarischen Metropole zu widmen. Doch auch kulturell darf sich Budapest sehen lassen. So finden Sie hier zahlreiche Kirchen und Schlösser, den Heldenplatz sowie eine atemberaubende Staatsoper. Im Stadion Ferenc Puskas finden drei Spiele der Gruppe F und ein Achtelfinale statt.

Faszination pur bietet Ihnen als dritte Stadt die Hauptstadt Aserbaidschans. In Baku finden Sie neben einem atemberaubenden Nationalstadion zudem eine unverwechselbare Altstadt. Jeder kennt die prächtigen Altstädte Europas – von Berlin über Danzig bis hin zu Rom. Doch Baku setzt dem kulturell die Krone oben drauf. Komplett einzigartige Bauten mit einem Alter von bis zu 1.500 Jahren machen die Stadt zu einer absoluten Reiseempfehlung. Drei Spiele der Gruppe A und ein Viertelfinalspiel sind hier zu sehen.

Die anderen Städte

Wenn nicht Glasgow, Budapest oder aber Baku, dann haben Sie noch genug Optionen, sich in andere Städte zu begeben. Die EURO 2020 eröffnet Ihnen alle Möglichkeiten, Europa reichhaltig zu erkunden:

  • London
  • Rom
  • München
  • St. Petersburg
  • Bukarest
  • Amsterdam
  • Dublin
  • Bilbao
  • Kopenhagen

Das größte Stadion wartet auf Sie in London mit dem berühmten Wembley-Stadium. Wiederum das kleinste Stadion finden Sie in Kopenhagen. Bei dieser bunten Konstellation stellt sich die Frage, ob es nicht möglich wäre, alle Länder zu besuchen und sich jedes Mal ein Spiel anzuschauen?

Durch die EM reisen

Die Distanzen fallen zwischen den einzelnen Stadien sehr groß aus. Mit dem Auto wäre dies wahrlich kein Vergnügen. Insbesondere St. Petersburg und Baku liegen sehr weit abgelegen. Dementsprechend erweist es sich als fast schon notwendig, ein Flugzeug für umfangreichere Reisen zu nehmen. Oder aber Sie pendeln zwischen Rom, München und Budapest und haben so mit dem Auto durchaus angenehme Touren sowie ein unverwechselbares Erlebnis.

Sollten Sie sich für Baku oder Russland entscheiden, dann müssen Sie bedenken, dass Sie sich rechtzeitig ein Visum besorgen müssen. Des weiteren ist bis heute noch nicht absehbar, wie der Brexit verläuft oder ob er überhaupt stattfindet. Dementsprechend sollten Sie auch hier darauf gefasst sein, sich über die neuen Einreisegesetze zu informieren.

Fazit

Die EM 2020 öffnet die Türen quer über den europäischen Kontinent verteilt und macht Lust auf große Reisen oder kleine Besuche. Da der Großteil der Städte innerhalb der EU liegt, können Sie sich mit Ihrer Reiselust frei austoben. In jedem Fall hat jede Stadt ihre historischen Besonderheiten und vermag es, Ihnen einen zauberhaften Aufenthalt bei der EM zu verschaffen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *